Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

RHEINGOLD – Kinderoper mit dem Opernbus | Oper

17. Juni @ 15:00

Der Opernbus 2021

Richard Wagner: DAS  RHEINGOLD
Oper leicht gemacht – Große Oper im Taschenformat
in einer Fassung für Klavier in 70 min
Ein Education-Projekt der Hochschule für Musik und Theater München
Konzept und Regie: Doris Sophia Heinrichsen
Musikalische Bearbeitung und Leitung: Norbert Groh
Der Halbgott Loge plaudert fröhlich über die Probleme der Götterfamilie Wotans. Wotan hat sich eine teure Burg von zwei Riesen bauen lassen, die er aber gar nicht bezahlen kann. Loge soll nun eine Lösung finden. Dieser empfiehlt den Diebstahl eines Schatzes über den der Zwerg Alberich wacht. Aber auch er hat „Dreck am Stecken“, denn er hat zuvor den Rheintöchtern das Gold des Rheins geklaut, einen Ring geschmiedet und einen Fluch darüber ausgesprochen. Ein gefährliches Durcheinander entsteht, in dem eine Göttin entführt, ein Zwerg zur Kröte wird und ein Riese den Verstand verliert.

mit: Freya Apffelstaedt, Franziska Bader, Laure Cazin, Susanne Kapfer, Julia Pfänder, Sol Lee, Christian Beutel, David Franzen, Jonas Häusler, Jakob Schad, Manuel Winckhler

„Der Opernbus.“ Ein Education-Projekt der Hochschule für Musik und Theater

„Oper mobil machen“. Das ist das Ziel des seit dem 2018 mit der Opernproduktion „Der Frisör von Sevilla“ gegründeten Education-Projektes: Der Opernbus. Nach dem Konzept von „out of the box“ geht „Der Opernbus“ jedes Jahr auf Reisen und kommt zu den Personengruppen, die sonst kaum eine Möglichkeit haben, eine Opernvorstellung zu besuchen. Die Zielgruppe sind Familien, Kinder und Schüler*innen im Alter von ca. 4 bis 99 Jahren. Die Aufführungen basieren auf ca. einstündigen Bearbeitungen von Opern des Klassischen Repertoires. Um mobil zu bleiben, werden die Geschichten fast nur mittels der Interaktion der Darsteller*innen erzählt. Die Bühne wird aus leicht transportablen Requisiten sowie Kostümaccessoires konzipiert und die musikalische Umsetzung ist reduziert auf wenige Instrumente, hauptsächlich auf Klavier.

Die Idee für die Gründung des Education-Projektes ist entstanden aus den jährlich stattfindenden Auftritten im Münchner Waisenhaus und bei „Gasteig brummt“ sowie in zahlreichen Münchner Grundschulen mit verkürzten Fassungen der Originalopern mit Klavier. Vor „Der Frisör von Sevilla“ waren Inszenierungen von „Hänsel und Gretel“, „Die Zauberflöte“ und „Der Liebestrank“ zu sehen. Einen besonderen Eindruck bei allen Mitwirkenden hat vor allem die Aufführung von „Der Liebestrank“ vor schwerkranken Kindern im Haunerschen Kinderspital in München hinterlassen.

Das Education-Projekt „Der Opernbus“ ist fester Bestandteil der Kulturvermittlung der Hochschule für Musik und Theater München unter der Künstlerischen Leitung von Doris Sophia Heinrichsen und der Musikalischen Leitung von Norbert Groh. Die Mitwirkenden sind Studierende im Hauptfach Gesang sowie vereinzelt Gäste aus anderen Studiengängen.

Erwachsene 10,00 Euro
Schüler/Studenten 7,00 Euro
Familienkarte 15,00 Euro (1 Erwachsener und bis zu 3 Kinder)
Kinder bis 6, sowie Lehrer und Erzieher als Gruppenbegleitung sind frei

Details

Datum:
17. Juni
Zeit:
15:00