Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

BARBARA GASS – HERBERT ACHTERNBUSCH. FOTOGRAFIEN AUS 30 JAHREN | HerbertAchternbuschSpezial

14. März @ 19:00 -03. Mai @ 19:00

Die Fotografin und Autorin Barbara Gass hat über 30 Jahre den Schriftsteller, Filmemacher und Maler Herbert Achternbusch mit ihrer Kamera begleitet. Als Schauspielerin in Filmen von Achternbusch und Setfotografin war sie bei vielen Dreharbeiten dabei. Dort entstanden feinsinnige, lyrische und groteske Fotografien von Achternbusch, die den provokanten Künstler als sensible Persönlichkeit zeigen und zugleich sein avantgardistisches Filmschaffen auf eindrucksvolle Weise dokumentieren.

Anlässlich der Ausstellung „Barbara Gass – Herbert Achternbusch. Fotografien aus 30 Jahren“ im Haus der Fotografie Burghausen werden im Ankersaal Hauptwerke des filmischen Werks Achternbuschs gezeigt. Anfang der 1970er Jahre begann Achternbusch, erste Schmalfilme zu drehen und kam mit prominenten Vertretern des deutschen Autorenfilms in Kontakt. Er spielte Rollen in Werner Herzogs Kinofilm „Jeder für sich“ und „Gott gegen alle“ und Volker Schlöndorffs Fernsehfilm „Übernachtung in Tirol“ und verfasste 1976 das Drehbuch für Herzogs Film „Herz aus Glas“. Achternbuschs erster eigener Kinofilm als Regisseur war 1974 „Das Andechser Gefühl“.

Die Ausstellung wird am Samstag, 14. März 2020 um 19:00 Uhr im Haus der Fotografie eröffnet. Direkt im Anschluss gibt es im Ankersaal eine Vorführung des Achternbusch-Films „Das Andechser Gefühl“

Eröffnung: Sa. 14.03.20 | Einlass 19.00 Uhr
Ausstellungszeitraum: Sa. 14.03.20 – So. 03.05.20
Öffnungszeiten: Di. – So. + Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr

Foto © Barbara Gass

Details

Beginn:
14. März @ 19:00
Ende:
03. Mai @ 19:00