Am kommenden Samstag, den 14. März 2020 um 19 Uhr startet das Herbert Achternbusch Spezial in Burghausen mit der Ausstellungseröffnung “Barbara Gass: Herbert Achternbusch. Fotografien aus 30 Jahren” im Haus der Fotografie.

Eröffnung Samstag, 14.03.2020 um 19 Uhr
Ausstellungszeitraum 14.03. – 03.05.2020
Ort Haus der Fotografie Dr. Robert-Gerlich-Museum Burghausen
Öffnungszeiten Dienstag – Sonntag, Feiertag 10-18 Uhr
Haus der Fotografie Dr. Robert-Gerlich-Museum, Burg 1, 84489 Burghausen, Tel. +49 8677 4734
hausderfotografie@burghausen.de, www.burghausen.de/hausderfotografie

Über 30 Jahre hat die Fotografin und Autorin Barbara Gass den Schriftsteller, Filmemacher und Maler Herbert Achternbusch mit ihrer Kamera begleitet. Als Setfotografin war sie bei Dreharbeiten unmittelbar vor Ort oder besetzte als Schauspielerin Haupt- und Nebenrollen in Achternbuschs Filmen. In dieser Zeit entstanden zahlreiche feinsinnige SW-Fotografien, die sowohl den provokanten und anarchischen Künstler als sensible Persönlichkeit zeigen als auch sein avantgardistisches Filmschaffen auf eindrucksvolle Weise dokumentieren.
Bis Ende Juni präsentieren verschiedene Orte in Burghausen Herbert Achternbusch und sein gattungsübergreifendes künstlerisches Werk in Film, Fotografie, Literatur, Malerei und Skulptur.

Bereits im Anschluss an die Ausstellungseröffnung setzt der Ankersaal Burghausen mit einer Filmreihe zu Herbert Achternbusch an. Um 21 Uhr läuft sein erster Kinofilm “Das Andechser Gefühl” aus den Jahren 1974/75. Achternbusch selbst ist dort in der Hauptrolle mit Barbara Gass und Margarethe von Trotta zu sehen. Weiter geht es am Sonntag, den 15. März um 11 Uhr mit dem Film “Bierkampf” (1976/77).

Das bildnerische Schaffen von Herbert Achternbusch gilt es in der Ausstellung “Herbert Achternbusch. Malerei und Skulptur” ab 19. April 2020 in der Studienkirche St. Josef zu entdecken.

Doch was wäre Achternbusch ohne seine Texte. Die BR-Sprecherin und Moderatorin Julia Cortis lässt ihn am 24. April 2020 um 19 Uhr mit seinen Texten und Gedichten selbst zu Wort kommen und spricht zugleich mit der Fotografin Barbara Gass über deren Zusammenarbeit und Erlebnisse mit dem Künstler.

Termine Herbert Achternbusch Spezial:
Filme
Samstag, 14. März 2020 um 21 Uhr Das Andechser Gefühl Sonntag, 15. März 2020 um 11 Uhr Bierkampf
Montag, 20. April 2020 um 20 Uhr Das Gespenst
Sonntag, 3. Mai 2020 um 11 Uhr Achternbusch BR-Dokumentation 2008.
Der Regisseur Andreas Niessner ist anwesend.
Alle Filme sind im Ankersaal Burghausen zu sehen.

Malerei und Skulptur
Sonntag, 19. April 2020 um 14 Uhr Ausstellungseröffnung „Herbert Achternbusch – Malerei und Skulptur“, Studienkirche St. Josef Burghausen

Lesung und Gespräch
Freitag, 24. April 2020 um 19 Uhr „Ich bin wieder möglich!“ – Ein Blick auf Herbert Achternbusch
Lesung und Gespräch mit Julia Cortis und Barbara Gass,
Haus der Fotografie Burghausen

Bildnachweis:
PICASSO IN MÜNCHEN, Herbert Achternbusch, München 1996, Foto: Barbara Gass
Herbert Achternbusch, Buchendorf 1976, Foto: Barbara Gas