Nach der erfolgreichen Wiedereröffnung mit dem Valentins-Amüsement, der Schicksalscombo und verschiedenen Oskar-Filmen macht nun die Kultband „Dreiviertelblut“ Halt in Burghausen…

Die 7-köpfige Band „Dreiviertelblut“ gastiert am Donnerstag, 14. März, 20.00 Uhr in der Salzachstadt. Die oberbayerische Musikgruppe spielt folklorefreie Volksmusik und erzählt dabei kuriose Geschichten über Leben und Tod und all das, was dazwischen liegt. Schwankend zwischen Nostalgie und Zeitgeist, lebensfrohem Feiern und spiritueller Demut weckt die Formation eine Vielfalt an Emotionen. Jeder, der Dreiviertelblut kennt, weiß, dass dem lachenden ein weinendes Auge folgt und umgekehrt. Nichtsdestotrotz präsentieren sich die Stücke des Albums „Diskothek Maria Elend“ – benannt nach ihrem Entstehungsort – sogar erstaunlich tanzbar. Im Walzertakt über den Zwiefachen bin hin zu exotisch ungeraden Rhythmen bewegt sich der Besucher zwischen den Welten.

Mehr erfahren >>

Informationen: www.burghausen.de/kulturbuero
Tickets: www.burghausen.de/ticket, +49 8677 887 140 o. 97400

Foto: © Bert Heinzlmeier